Erlebnisse

Ab in die Berge!

    Wandern

    Wandern im Mittelgebirge

    Wir Slowenen lieben das Wandern. Besonders in den Bergen. Am meisten zieht es uns in die grüne Mittelgebirgswelt.

    In Slowenien erstrecken sich die Wiesen und Wälder bis zu einer Höhe von 1.500 m. Von da ab gehen sie allmählich in die felsige Hochgebirgswelt über. Gut erreichbare Gipfel gibt es im slowenischen Mittelgebirge in Hülle und Fülle. Sie finden Sie nahezu überall in Slowenien.

     

    Zahlreiche Wander- und Themenwege führen über sanft geschwungene Gipfel und weitläufige Hochebenen. Ihre Ausgangspunkte liegen größtenteils in Stadtnähe und sind leicht zugänglich. Zahlreiche Berghütten und spezialisierte Wanderunterkünfte bieten regionales Essen und authentische Wanderatmosphäre.

    Jamnica in der Region Koroška

    Wählen Sie Ihren Weg!

    Im Nordosten des Landes, unmittelbar über der Stadt Maribor, erhebt sich das Pohorje. Der höchste Gipfel des plateauartigen Gebirges ist der 1543 m hohe Črni vrh. Im Schoße des mit Seen und Wasserfällen besäten Pohorje-Gebirges verbirgt sich ein echter Urwald. Äußerst beliebte Wanderziele sind die Wintersportzentren Rogla, Kope und Mariborsko Pohorje.

     

    Das Bergland von Idrija und Cerkno ist recht steil; seine Gipfel sind im Durchschnitt über 1000 m hoch. Der höchste unter ihnen ist der 1630 m hohe Porezen. Beliebte Wandergipfel sind auch die Kopa und Kojca sowie der Črni vrh. Einen Großteil seines Charakters verdankt das Gebiet dem Fluss Idrijca und dem ehemaligen Quecksilberbergwerk, das von seiner geologischen Vielfalt zeugt. Auch das Partisanenlazarett Franja, das während des Zweiten Weltkriegs in der Schlucht des Baches Pasica tätig war, wird Sie in Erstaunen versetzen. Zu dem Lazarett führt ein gut ausgebauter Fußweg.

    Das Bergland von Škofja Loka

    Das Bergland von Škofja Loka und das Bergland von Polhov Gradec sind zu jeder Jahreszeit eine gute Wahl. Grüne Wiesen, rauschende Wälder, freundliche Bergdörfer und aussichtsreiche Gipfel laden zum Wandern ein. Erobern Sie den 1562 m hohen Blegoš oder den 1021 m hohen Tošč.

     

    Wanderer, die auf gutes Essen und einen edlen Tropfen schwören, kommen in den Bergen über dem Vipava-Tal auf ihre Kosten. Von Osten nach Westen hin reihen sich die Hochebenen Nanos und Hrušica sowie die Ausläufer des Trnovski-gozd-Plateaus.

    Auf der Hochebene Hleviška planina oberhalb von Idrija

    Auch das als Goriško, Notranjsko in Snežniško hribovje bekannte Bergland lädt zum Wandern ein. Der 1796 m hohe Snežnik ist der höchste Gipfel weit und breit und bietet einen traumhaften Ausblick, der bis zum benachbarten Kroatien reicht.

     

    Das hügelige Posavje, das bis zu 900 m Meereshöhe erreicht, lockt mit malerischen Wanderwegen zwischen Weinbergen und Obstgärten. Beliebte Wanderziele sind die Gebirgszüge Bohor, Lisca, Grmada und Gorjanci. Im nahe gelegenen Zasavje sind die Berge Kum, Mrzlica, Kopitnik und Zasavska Sveta gora sowie die Alm Čemšeniška planina und das Dorf Kal auf jeden Fall einen Besuch wert.

    Der See Črno jezero im Pohorje-Gebirge

    Die Region Koroška, die an Österreich grenzt, ist mit nahezu 600 km gepflegten und gut markierten Wander- und Themenwegen durchzogen. Besuchen Sie den Kozjak, die Uršlja gora oder den Smrekovec. Wenn es Sie ins Hochgebirge zieht, empfehlen wir Ihnen die Berge Peca/Petzen, Olševa/Uschewa und Raduha.

     

    Sie wünschen sich einen Ort, wo Sie einmal so richtig abschalten und zur Ruhe kommen können? Der Urwald in der Region Kočevsko im Süden des Landes ist dafür wie geschaffen. Wanderlustigen empfehlen wir den 1034 m hohen Mestni vrh oberhalb der Stadt Kočevje. Ein besonderes Erlebnis ist eine geführte Bärenbeobachtungstour.

     

    Viel Spaß beim Wandern!

    Die Wälder und das Bergland von Kočevje

    Angebote