Erlebnisse

Die besten Fernwanderwege

    Wandern

    Fernwanderwege

    Über Berg und Tal, vom Meer bis zum Tiefland. Durch ganz Slowenien verlaufen zahlreiche Fernwanderwege, welche die Berggipfel mit dem Meer und dem Tiefland verbinden.

    In Slowenien können Sie tagelang wandern, ohne dass Ihnen die Wege ausgehen. Sie ziehen sich über die höchsten Berge, das Mittelgebirge und das Tiefland. Von Norden nach Süden, von Osten nach Westen. Neben den Schönheiten der Natur lernen Sie beim Wandern auch das facettenreiche Kulturerbe und das authentische Landleben kennen. Überall bewirtet man Sie mit autochthonen Gaumenfreuden und einem edlen Tropfen. Wählen Sie den passenden Weg für sich!

    Slowenischer Bergwanderweg

    Der längste und beliebteste ist der Slowenische Bergwanderweg. Er führt von Maribor am Fuß der Pohorje-Ausläufer entlang bis nach Ankaran an der slowenischen Küste. Die schönsten Alpengipfel werden Sie natürlich nicht umgehen. Dieser wunderschöne Weg dauert 28 Tage und ist 599 km lang.

    Top 5

    Top-Fernwanderwege

    Via Alpina – Roter Weg

    14 Tage / 220 km / alle Schwierigkeitsgrade Lernen Sie das Natur- und Kulturerbe Sloweniens in Wanderschuhen kennen. Durch Slowenien verlaufen zwei von insgesamt fünf Wanderwegen der Via Alpina, welche die acht Alpenländer verbinden. Sie sind rot und violett markiert. Der Rote Weg beginnt in Triest und durchquert den Karst, bevor er über das Voralpenland ins Herz der Julischen Alpen, ins Triglav-Gebirge, übergeht. Danach führt er hinab ins Trenta-Tal und erhebt sich erneut zum Vršič, den höchsten Alpenpass Sloweniens. Der Weg geht weiter ins Tamar-Tal, über dem der Gipfel Jalovec thront. Dort berührt er für einen Moment auch die Karawanken, um sich dann der Umarmung der slowenischen Alpen zu entziehen.

    Via Alpina – Violetter Weg

    7 Tage / 120 km / alle Schwierigkeitsgrade Der Violette Weg der Via Alpina schlängelt sich durch die östlichen Kalkalpen in Slowenien, Österreich und Deutschland. Auf dem Weg durchwandern Sie die höchsten slowenischen Bergketten: die Julischen Alpen, die Steiner Alpen und die Karawanken. Der Weg beginnt am Fuße des Triglav, unterhalb des Passes Dolič, und führt an der mächtigen Nordwand des Triglav vorbei ins Vrata-Tal. Von dort geht es auf den Bergrücken der Karawanken und über Zgornje Jezersko zum Jezerski Vrh/Seebergsattel und weiter nach Österreich.

    Alpe-Adria-Trail

    8 Tage in Slowenien (insgesamt 43 Tage) / 145 km (insgesamt 590 km) / leicht bis mittelschwer Der Weg beginnt in Kärnten, am Fuße des höchsten österreichischen Gipfels, des Großglockners. Nach Slowenien geht es über die Karawanken. Der Weg führt über den Pass Vršič und durch das Soča-Tal bis nach Kobarid, über den Gipfel Krn nach Tolmin. Von dort geht es nach Italien und dann führt er bei Goriška Brda und im Karst erneut zurück nach Slowenien. Der Weg endet in Muggia bei Triest. Der Alpe-Adria-Trail umfasst 37 Etappen mit geringen Höhenunterschieden. Pro Tag legen Sie 17 bis 25 km und maximal 1.000 Höhenmeter zurück, wofür Sie 5 bis 8 Stunden brauchen. Die herrliche Natur und die leckere regionale Küche machen das Erlebnis noch interessanter.

    Europäischer Fernwanderweg E6 (Ciglar-Weg)

    20 Tage (Slo) / 260 km / leicht bis mittelschwer Vom Pohorje-Gebirge bis zur Adria Der Europäische Fernwanderweg E6 ist ein internationaler Weg und führt bereits seit 1975 durch sieben europäische Staaten – vom Baltikum bis zur Adria. In Slowenien verläuft er durch das Pohorje-Gebirge, das Bergland von Posavje und das Dinarische Gebirge und endet an der Adria, genauer gesagt in Strunjan. Der slowenische Teil wird auch Ciglar-Weg genannt – nach Milan Ciglar, dem Vater der Idee der slowenischen Trasse. Den Ciglar-Weg säumen 39 Kontrollpunkte, an denen die Wanderer Stempel sammeln. Wenn Sie den Weg absolviert haben, erhalten Sie ein Erinnerungsabzeichen.

    Juliana

    270 km / 16 Etappen / leicht bis mittelschwer Umrundung des Triglav Im Jahr 2019 wurde Juliana, ein Rundfernweg durch die Julischen Alpen gegründet. Der Weg verläuft durch das Biosphärenreservat Julische Alpen (UNESCO-Programm „Man and Biosphere“) und durch den Nationalpark Triglav. Den Triglav können Sie während der Wanderung von allen Seiten betrachten. Der Weg ist für alle Altersgruppen und auch für Familien geeignet, verlangt aber ein Grundmaß an körperlicher Kondition. Der Weg besteht aus 16 Etappen, wobei Sie selbst entscheiden können, welche Sie als Ausgangspunkt nehmen. Die Durchschnittslänge der Etappen beträgt zwischen 17 und 20 km; die längste ist 25 km lang.

    Veranstaltungen