itop plezalneenlazelp zavarovaneenavoravazVAVia ferrata trail on Visoka Ponca in Julian Alps - Z

Klettersteige in Slowenien

Besteigen Sie einen Berg über einen gesicherten Kletterweg.

    Klettersteige in Slowenien – besteigen Sie einen Berg über einen gesicherten Kletterweg

    Sind Sie ein begeisterter Bergwanderer und Gipfelstürmer? Sloweniens Berggipfel sind über verschiedene Wege erreichbar. Zur Auswahl stehen zahlreiche gut gepflegte, markierte Bergwanderwege. Mutigere, adrenalinhungrige Gipfelstürmer erwarten zahlreiche Kletterwege. Eine gute Mischung aus beidem sind sog. Klettersteige, auch „gesicherter Kletterweg“ oder „Via Ferrata“ genannt.

    Das Bergwandern als Freizeitgestaltung erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Zu den häufigsten Aktivitäten in den Bergen zählen das Wandern, das Bergsteigen, das Klettern und das Klettersteiggehen. Haben Sie schon einmal einen Gipfel über einen Klettersteig bestiegen?

     

    Was genau ist ein Klettersteig?

     

    Unter einem Klettersteig versteht man einen mit Drahtseilen gesicherten Kletterweg in den Bergen. Heute erfreuen sich vor allem sog. Sportklettersteige großer Beliebtheit, die als adrenalingeladenes Freizeitvergnügen dienen. Das Begehen von Sportklettersteigen ist nicht mit dem Sportklettern zu verwechseln. Beim Sportklettern ist der Kletterer entweder mit einem Seil gesichert, das er selbst in die am Felsen platzierten Haken einhängt, oder er klettert frei, ohne Seil und ohne jede Sicherung. Klettersteige sind hingegen mit Drahtseilen ausgestattet, die an der Felswand befestigt sind. Touristenklettersteige besitzen neben Drahtseilen auch Klammern und Stifte, die das Klettern erleichtern und auch jenen mit weniger Kraft in den Armen zugänglich machen sollen.

     

    Klassische Klettersteige sind für Bergwanderer bestimmt. Es handelt sich um gesicherte Kletterwege, die zum Gipfel führen.

    Sportklettersteige sind für adrenalinhungrige Kletterfans gedacht. Sie sind nur mit Drahtseilen ausgestattet. Stifte und Klammern findet man zumeist nur in der Anfangspassage. In Slowenien gibt es viele solcher Klettersteige und dank ihrer großen Beliebtheit kommen immer neue hinzu.

    Extreme Klettersteige ähneln Sportklettersteigen, verlaufen jedoch in anspruchsvollerem Gelände, wie z. B. Überhängen. Hier findet man neben Drahtseilen auch Drahtseilbrücken über Abgründen und Eisenleitern an sehr bröckeligen und glatten Felswänden. Extreme Klettersteige sind meist mit dem Schwierigkeitsgrad E/F gekennzeichnet.

    Familienklettersteige sind eine weitere Variante. Sie dienen touristischen Zwecken und sind für Familien mit Kindern und weniger erfahrene Kletterer geeignet. Diese Klettersteige sind am stärksten gesichert und besitzen neben Drahtseilen auch viele Stifte und Klammern, die den Aufstieg erleichtern.

    Wer sich an einem Klettersteig versuchen möchte, sollte über einige Grundkenntnisse zum Thema Berge, Klettern und Ausrüstung verfügen. Eine gute körperliche Kondition ist ebenfalls Voraussetzung.

    Via Ferrata, Košuta, Karavanke

    Klettersteig Košuta
    Foto: Uroš Ledinek

    Wie bereite ich mich auf eine Klettersteigtour vor?

     

    Wichtig ist vor allem, einen Klettersteig auszuwählen, der den eigenen körperlichen Fähigkeiten, Kletterfertigkeiten und Erfahrungen entspricht. Wenn Sie zum Beispiel unter Höhenangst leiden, dann sind Sportklettersteige nicht das Richtige für Sie. Wer extreme Höhen fürchtet, aber dennoch einen kleinen Adrenalin-Kick nicht scheut, kann sich an einem Familienklettersteig versuchen. Familienklettersteige sind auch für Kinder geeignet. Wir empfehlen, einen lokalen Bergführer anzuheuern, der Ihnen bei der Orientierung hilft und für Ihre Sicherheit sorgt.

     

    Bevor Sie eine Klettersteigtour antreten, müssen Sie sich eine entsprechende Sicherheitsausrüstung beschaffen. Zur Grundausrüstung gehören: Helm, Klettergurt, Selbstsicherungssystem, Kletterhandschuhe und entsprechendes Schuhwerk. Nehmen Sie auch einen kleinen Rucksack mit und füllen Sie ihn mit ein paar Snacks und ausreichend Flüssigkeit.

     

    Klettersteige erfordern eine gewisse körperliche Kraft, insbesondere in den Armen. Die meisten sind eine Kombination aus Wandern und Felsklettern. Die vorhandenen Drahtseile dienen als Absturzsicherung und Aufstiegshilfe sowie als Kletterhilfe in anspruchsvollerem und steilerem Gelände. Viele Klettersteige besitzen neben Drahtseilen auch Eisenleitern und Drahtseilbrücken zum Überqueren von Abgründen. Nutzen Sie Klettersteige für den Aufstieg zum Gipfel und wählen Sie für den Abstieg einen leichten Wanderweg. Zum einen ist der Abstieg über einen Klettersteig nämlich um Einiges schwieriger und anspruchsvoller als der Aufstieg, zum anderen könnten Sie beim Abstieg aufsteigende Kletterer behindern.

    Für Ihre Klettersteigtour empfehlen wir Ihnen, einen lizenzierten lokalen Bergführer anzuheuern, der Ihnen beim Klettern zur Seite steht und für Ihre Sicherheit sorgt.

    Via Ferrata on Visoka Ponca, Julian Alps, Slovenia

    Klettersteig Visoka Ponca
    Foto: Uroš Ledinek

    Klettersteig-Schwierigkeitsgrade

     

    Klettersteige werden in verschiedene Schwierigkeitsklassen eingeteilt. Die Skala reicht von A (leicht) bis F (extrem schwierig) und hängt von der Länge, Steilheit und Geländebeschaffenheit (Überhänge) des Klettersteigs ab.

     

    • Schwierigkeitsgrad A: Leicht

    Mit dem Buchstaben A werden Aufstiege gekennzeichnet, die mit Drahtseilen, Klammern und Stiften ausgestattete Passagen enthalten. Solche Passagen findet man auf den meisten gesicherten Bergwanderwegen in Slowenien. Klettersteige der Kategorie A sind auch ohne Klettersteigset zu meistern.

     

    • Schwierigkeitsgrad B: Mäßig schwierig

    Klettersteige der Kategorie B sind für Anfänger geeignet. Sie sind mit Drahtseilen, Klammern und Stiften ausgestattet, die den Aufstieg erleichtern und interessanter machen. Für solche Klettersteige wird bereits eine entsprechende Klettersteigausrüstung empfohlen.

     

    • Schwierigkeitsgrad C: Schwierig

    Ab Schwierigkeitsgrad C beginnen die „richtigen Klettersteige“. Sie sind sehr anspruchsvoll und daher nur für erfahrene Bergsteiger mit guter Kondition geeignet, sind aber von den meisten Kletterern (sofern sie über ausreichend körperliche Kraft, insbesondere in den Armen, verfügen) gut zu meistern. Klettersteigset, Helm und Kletterhandschuhe sind dringend zu empfehlen.

     

    • Schwierigkeitsgrad D: Sehr schwierig

    Sehr schwierige Klettersteige sind mit dem Buchstaben D gekennzeichnet. Sie erfordern eine noch bessere körperliche Leistungsfähigkeit. Unter Schwierigkeitsgrad D fallen Sportklettersteige mit Überhängen sowie Abschnitten, die nur mit Drahtseilen, d. h. nicht mit zusätzlichen Klammern und Stiften, ausgestattet sind. Da es wenige bis gar keine Möglichkeiten für ein vorzeitiges Abbrechen der Tour gibt, sind Klettersteige dieser Kategorie nur für sehr erfahrene Kletterer geeignet.

     

    • Schwierigkeitsgrad E: Extrem schwierig

    Mit dem Buchstaben E werden Klettersteige bezeichnet, die eine noch bessere physische und psychische Kondition erfordern. Sie enthalten mehrere bzw. längere überhängende Passagen. Es gibt sehr wenige bis gar keine Tritthilfen, wie Klammern und Stifte. Diese äußerst schwierigen Klettersteige erfordern ein hohes Maß an Körperkraft – insbesondere in den Armen. Auch gute Klettererfahrungen sind mehr als willkommen. Da es wenige bis gar keine Möglichkeiten für ein vorzeitiges Abbrechen der Tour gibt, sind Klettersteige dieser Kategorie nur für sehr erfahrene Kletterer geeignet.

     

    • Schwierigkeitsgrad F: > Extrem schwierig

    Mit F werden die schwierigsten Klettersteige gekennzeichnet. Bei solchen Klettersteigen gibt es viele, sehr lange Überhänge. Das Begehen solcher Klettersteige setzt das Beherrschen der Seiltechnik voraus. Sie sind ausschließlich für erfahrene und gut trainierte Kletterer geeignet.

     

    Autor: Uroš Ledinek

    Ferrata Gradiška Tura in Vipava, Slovenia

    Klettersteig Gradiška Tura
    Foto: Uroš Ledinek

    Top-Klettersteige in Slowenien

     

    In Slowenien gibt es viele schön angelegte Klettersteige: Jetzt ist die Zeit, um zu schauen, was Sie alles zur Auswahl haben. Die beliebtesten und bekanntesten Klettersteige in Slowenien sind:

    Top-Klettersteige in Slowenien

    Klettersteig Mojstrana

    Klettersteig Gradiška Tura

    Klettersteig Gonžarjeva peč

    Klettersteig Češka koča

    Angebote