Stone bridge in Brda

Alpe Adria Trail

Fernwanderweg durch drei Länder: Österreich, Slowenien und Italien

    Wandern Sie durch den Garten Eden dreier Länder, Alpe Adria Trail

    Der Alpe-Adria-Trail ist ein 750 km langer Fernwanderweg, der durch die schönsten Teile dreier Länder führt. Der gut angelegte und markierte Weg führt Sie durch Österreich und Slowenien bis nach Friaul-Julisch Venetien in Italien.

    Wenn Sie ein Wanderfan sind und sich gern auf das mehrtägige Wandererlebnis aufmachen wollen, dann ist der Alpe-Adria-Trail die richtige Wahl für Sie.

     

    Der Alpe-Adria-Trail ist ein ungefähr 750 km langer Fernwanderweg mit 43 Etappen. Der Weg ist ein Projekt dreier Länder: Österreich (Kärnten Werbung), Slowenien (Slowenische Tourismuszentrale) und Italien (Tourismusorganisation Friaul-Julisch Venetien).

    Alpe Adria Trail

    Alpe Adria Trail über Vršič
    Photo: Uros Ledinek

    Der Alpe-Adria-Trail ist für alle Wanderer geeignet. Die Etappen sind zwischen 17 und 25 km lang. Jede Etappe dauert zwischen 5 und 7 Stunden. Der Fernwanderweg führt auf bestehenden Wanderwegen, die thematisch verbunden sind und einer gemeinsamen Geschichte folgen – Wandern durch den Garten Eden. Alle Wege sind gut markiert und an den Start- und Endpunkten jeder Einzeletappe steht eine besondere Skulptur mit der Beschreibung der vorherigen und der nächsten Etappe sowie der Beschreibung des Punktes, an dem Sie sich derzeit befinden.

     

    Am Ende jeder Etappe gibt es Übernachtungsmöglichkeiten. In Slowenien gibt es einige Unterkünfte, die auf Wanderer spezialisiert sind. Die spezialisierten Unterkünfte bieten außer Übernachtung noch zusätzliche Leistungen, die auf Wanderer ausgerichtet sind. Mehr darüber können Sie in der Geschichte „Ein offenes Ohr für Wanderer“ nachlesen.

    Der Alpe Adria Trail

    Welche Anforderungen gibt es am Alpe-Adria-Trail?

     

    Der Alpe-Adria-Trail ist nicht aufgrund der technisch anspruchsvollen Bergwege und Klettersteige schwierig, sondern aufgrund seiner Länge. Der Alpe-Adria-Trail gehört zu den mittelschweren Wanderwegen. Auf dem Weg vom Gletscher am Fuße des Großglockners, an Flüssen, Bächen und Seen entlang bis hin zur Adria-Küste werden Sie die kulturelle Vielfalt der drei Länder kennenlernen, die eine lange gemeinsame Geschichte verbindet. Auf dem Wanderweg werden Sie drei Länder durchwandern sowie drei Kulturen, drei Sprachen und drei unterschiedliche Kulinarik-Regionen kennenlernen.

     

    Die Länge der Einzeletappen, der Höhenunterschied und der Schwierigkeitsgrad der Aufstiege sind auf jeder Etappe unterschiedlich. Auf den Weg sollten Sie sich dementsprechend vorbereitet aufmachen, um täglich eine bis zu 8 Stunden dauernde und bis zu 25 km lange Wanderung unternehmen zu können, bei der zudem bis zu 1.000 Höhenmeter zu überwinden sind.

     

    Bei der Planung der Wanderung sollten Sie sich für jene Etappen entscheiden, die für Sie geeignet sind. Die beste Zeit für Wanderungen ist von Mai bis Oktober, in einigen Teilen Sloweniens und Italiens auch das ganze Jahr hindurch.

    Impressionen vom Alpen Adria Trail über Slowenien

    Lassen Sie sich vom Wandern verzaubern und genießen Sie die unvergesslichen Erlebnisse, die Ihnen auf den Wanderungen durch den Garten Eden auf dem Alpe-Adria-Trail geboten werden.

    Wo verläuft der Alpe-Adria-Trail?

     

    Beim Wandern durch den Garten Eden stehen die unberührte Natur und das vollkommene Genießen der Bewegung im Mittelpunkt. Der Alpe-Adria-Trail beginnt auf 2.500 m Meereshöhe. Der Weg führt durch verschiedene Landschaften, über Gletscher, an Seen und Flüssen entlang, durch Wälder, Weinbaugebiete, die Karstlandschaft bis hin zur Adria-Küste. Jede Einzeletappe ist genau angelegt und in beide Richtungen begehbar. Auf jeder Etappe gibt es zahlreiche Natursehenswürdigkeiten und Orte, die Sie begeistern und mit unvergesslichen Gefühlen und Momenten erfüllen werden.

     

    Die Etappen 1 bis 21 führen durch das benachbarte Österreich. Begeben Sie sich auf die 1. Etappe des Alpe-Adria-Trails, auf der Sie unter anderem den höchsten Gipfel Österreichs, den größten Gletscher der Ostalpen und den mächtigen Gößnitzfall erleben können. Auf der 2. Etappe können Sie die unberührte Natur und die Kulturlandschaft des Nationalparks Hohe Tauern genießen. Der Weg verläuft an endlosen Panoramablicken auf Kärnten und an Kärntner Seen vorbei bis zur 22. Etappe, die nach Slowenien führt.

     

    Der slowenische und italienische Teil des Alpe-Adria-Trails sind oft miteinander verknüpft, daher werden Sie einige Male die Grenze zwischen Slowenien und Italien übertreten.

    Bei der Planung des Wanderweges können Sie sich mit der interaktiven Landkarte, wo die Einzeletappen des Alpe-Adria-Trails genauer vorgestellt sind, und mit der kostenlosen App Alpe-Adria-Trail helfen.

    Immer auf dem richtigen Weg

    Mit der interaktiven Landkarte zu Ihrem perfekten Outdoor-Erlebnis. Stets zur richtigen Zeit am richtigen Ort auf dem richtigen Weg.

    Der Alpe-Adria-Trail durch Slowenien

     

    Der Alpe-Adria-Trail führt in 8 Etappen durch Slowenien. Auf der 22. Etappe übertreten Sie die Grenze zwischen Österreich und Slowenien. Der Weg führt von Kärnten über die Karawanken nach Slowenien. Ziel der ersten slowenischen Etappe ist Kranjska Gora und der Eintritt in den Nationalpark Triglav in den Julischen Alpen. Der slowenische Teil des Alpe-Adria-Trails führt am See Jasna vorbei, über den Vršič-Pass ins Trenta-Tal und durch das Tal der smaragdgrünen Soča, vorbei an Bovec und dem Virje-Wasserfall oberhalb von Bovec, über das Dorf Žaga nach Drežnica und am Fuße des Krn entlang nach Tolmin. Der Weg führt dann weiter über die alten Militärwege auf den Sattel Solarji, wo Sie die Grenze zu Italien übertreten werden.

     

    Auf dem Weg geht es durch die Hügellandschaft des Weinbaugebiets Goriška Brda, deren Schönheit und Einzigartigkeit allgemein bekannt sind. Der Weg führt auch durch den Karst, der in den Herbstmonaten sicherlich am schönsten ist. Dieser malerischste Teil Sloweniens wird Sie ganz bestimmt begeistern.

    E31 Kozana

    E31 Alpe Adria Trail  – Kozana

    Der slowenische Teil des Fernwanderwegs führt durch Orte, in denen Sie sich in Restaurants, Berghütten oder Gasthäusern stärken können.

     

    Wenn Sie lieber kürzere Wanderungen unternehmen wollen, können Sie auch nur eine der Etappen durchwandern. Wir organisieren auch den Gepäcktransfer ans Ende jeder Etappe. Einige Etappen sind auch für Kinder interessant, da es am Weg viele Sehenswürdigkeiten zu bestaunen gibt.

     

    Wir wünschen Ihnen viele unvergessliche Wandererlebnisse.

    Offer